Neueste Links:

Kristalle und Mode von INDAVID [Details]
    Kategorie: Kleidung
Qualiero.com [Details]
    Kategorie: Computer
elektro-sensibel.de [Details]
    Kategorie: Information
STOP-Smartmeter.at [Details]
    Kategorie: Hardware
Literaturliste eBooks [Details]
    Kategorie: Bibliotheken
Wissenschaft3000 ~ science3000 [Details]
    Kategorie: Blogs
Ulrich Weiner [Details]
    Kategorie: Information
Fernstudium & Fernunterricht [Details]
    Kategorie: Weiterbildung
Human Connection - Dein Netzwerk [Details]
    Kategorie: Kommunikation
Sugata & Freunde - Das Blog fürs Wesentliche [Details]
    Kategorie: Menschen
ADTV-Tanzschule Schaller-Schmeißer - Ihre Tanzschule für den Raum Greiz-Zeulenroda [Details]
    Kategorie: Tanz
Tanzschule Swing in Hof und Plauen [Details]
    Kategorie: Tanz
1. Tanzstudio Plauen 1967 e.V. [Details]
    Kategorie: Tanz
Steinzeitwanderungen – wandern im Biorhythmus [Details]
    Kategorie: Wege
Politaufkleber.de - Herzlich willkommen beim Widerstand… [Details]
    Kategorie: Politik
Forschungsprojekt "Zum Umgang mit dem Paranormalen in der DDR" [Details]
    Kategorie: Geschichte
Philosophia Perennis [Details]
    Kategorie: Blogs
Mathematik- und Physik-Software [Details]
    Kategorie: Software
seimutig.tv - Für eine angstfreie und mündige Impfentscheidung [Details]
    Kategorie: Impfen
Info-Portal Cairns und Pyramiden in Deutschland [Details]
    Kategorie: Archäologie
Megalith-Pyramiden in Deutschland [Details]
    Kategorie: Geschichte
Anregungen zum (selbst)bewussten Leben [Details]
    Kategorie: Menschen

Links zu den Themen:

Neuigkeiten von (A-K) :

RSS-Feed



Designed by:

Schnappfischkapitalismus .. verlinkt bei LinkNews.de
Schnappfischkapitalismus
...die Seite mit Biss!

Schnappfischkapitalismus
  • Wissen, was zählt

    Auch wenn es Jahre her ist, ich erinnere mich an jede Einzelheit. An jenem Tag, an dem ich mein Schicksal in fremde Hände legte, wachte ich schon früh auf. Als ich meine Wohnung verließ, begrüßten mich die ersten Sonnenstrahlen. Mit der Zeit meinte ich es gut und gab ihr ausreichend viel von meiner. So stand ich deutlich vor der vereinbarten Zeit vor der schicksalsträchtigen Tür mit der Aufschrift: „Wissen, was zählt“. Ich wollte den Augenblick in vollen Zügen genießen und verweilte lang vor dieser Tür, die mir immer mehr wie ein Portal vorkam. Wie ein Portal in eine sehnlichst herbeigewünschte Welt. Nun ist es an mir, den Schritt zu tun und in eine neue Epoche einzutreten. Gewiss, von außen betrachtet, war es ein kleiner Schritt – aber ein Riesenschritt für meine Karriere! In dem Gebäude wusste man gleich, in welcher Liga man zukünftig spielte – oder zu spielen gedachte. Eine endloslang erscheinende Wand mit Portraits hochgelobter Vorbilder wurde vom grellen Sonnenschein erleuchtet, so dass unweigerlich ein Teil des Glanzes auf den Betrachter abfiel. Ich war mir sicher, dass auch ich hier hingehörte. An das eigentliche Treffen und das Gespräch erinnere ich mich nur noch bruchstückhaft. In mir tanzte ein Gefühl [...]

    Der Beitrag Wissen, was zählt erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



  • Der Wert des Menschen

    Alleine schon die Vorstellung, einem Menschen einen Wert gegenüberzustellen, führt zwangsläufig in die Irre. Wenn wir aber bereits mitten auf diesem Irrweg sind, so verwundert es kaum, dass wir das Offensichtliche nicht mehr sehen können. Aus der Perspektive des Tunnelblicks fällt es zudem schwer, das Weite zu sehen und sich ein Bild vom Großen-und-Ganzen zu machen. So muten auch die aktuellen Lösungsversuche zuweilen seltsam an. Der Beitrag möchte den Versuch wagen, etwas Licht ins Dunkle zu führen. Vielleicht ist es ja für eine Umkehr noch nicht zu spät? Kommen wir aber zuerst zum Kern, zum Wert des Menschen. Dieser beträgt exakt NULL. Damit ergibt die Division eines Menschen durch seinen Wert exakt ∞, was als konkrete Zahl nur schwer darstellbar ist. Lassen wir es nun aber mit der Mathematik dabei bewenden und gehen etwas in die Tiefe mit Blick auf die inneren Werte. Im Grunde ist der Mensch, so wie er auf die Welt kommt, perfekt. Im passenden Umfeld wächst er zu einem würdevollen Menschen heran, der sich vieler Fähigkeiten bewusst ist und aus diesem Schatz situativ den wählt, der ihm und der Gesellschaft ein angenehmes Dasein bereitet. Da er sich als vollkommenes Wesen wahrnimmt – das er auch ist! [...]

    Der Beitrag Der Wert des Menschen erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



  • Das Beste zum Schluss

    Warum ist der Schluss in einem Vortrag so wichtig? Warum bleibt eine langjährige, gute Beziehung, die im Streit zerbricht, einem in so schlechter Erinnerung? Das alles hat mit unserer Wahrnehmung zu tun. Vor allem aber mit unserem Gedächtnis, dass die unzähligen Augenblicke verschmäht und sich lieber an der Erinnerung der Höhepunkte – und vor allem an dem Abschluss – festhält. Mit dem Essen sollte man aufhören, wenn es am Besten schmeckt! Würden wir diesem Rat folgen, wäre jedes Mahl ein Genuss und dieser Genuss würde uns auch lange in Erinnerung bleiben. Wie es dazu kommt, hat man mit einem einfachen Experiment herausgefunden. Der Versuchsaufbau bestand auf einem Behälter mit kaltem Wasser – 14 Grad Celsius kalt, um genau zu sein. Die Probanden mussten dabei ihre Hand in das spürbar kalte Wasser für 60 Sekunden tauchen. Nach den 60 Sekunden wurde die Hand mit einem warmen Handtuch abgetrocknet und es ging weiter mit der zweiten Hand. Diese wurde nun ebenfalls für 60 Sekunden in 14 °C kaltes Wasser getaucht. Nach den 60 Sekunden wurde über ein Ventil wärmeres Wasser zugeführt, so dass die Temperatur des Wassers um 1 °C stieg und nunmehr also 15 °C betrug. Für weitere 30 Sekunden war [...]

    Der Beitrag Das Beste zum Schluss erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



  • Sucht in einer veränderten Welt

    Vieles hat sich in der Rückschau unseres Lebens verändert. Nicht nur unsere Arbeitsweise unterscheidet sich gänzlich von der vorangegangener Generationen – auch unsere Lebensweise hat ein Niveau erreicht, dass uns viele neue Entwicklungen ermöglicht. Dieses Potential nutzen wir aber kaum. Woran liegt das? Von der Suche zur Sucht. Aus den Geschichtsbüchern wissen wir, dass das Leben noch vor 100 Jahren kaum Freizeitaktivitäten ermöglichte. Lange Arbeitszeiten waren gang und gäbe. Bis vor Kurzem war das auch noch so. Der andauernde „Trend“ in der Arbeitswelt ermöglicht es uns zunehmend, mehr Freizeitaktivitäten nachzugehen. Die geregelte Arbeitszeit kann schrittweise reduziert werden – es sei denn, wir „flüchten“ förmlich in die Arbeit. Mit der frei gewordenen Zeit lässt sich vielerlei machen. Die Optionen sind kaum überschaubar. Die Konsumgüterindustrie hat dies längst erkannt und versucht ihrerseits, möglichst viel unserer Zeit zu binden. Technologie, die Verbindet?! Längst sind die Smartphones in den Kinderstuben angekommen. Die Zeit, die unsere Jüngsten auf Youtube, Facebook oder mit Computerspielen verbringen… unzählbar! Dabei fesseln die smarten „Tools“ uns nicht nur über unsere Faulheit an sich, sondern über Ausnutzung psychologischer Erkenntnisse, über die wir erst seit kurzem Klarheit haben, was jedoch noch lange nicht heißt, dass wir sie unter Kontrolle hätten. Seit der Neuen [...]

    Der Beitrag Sucht in einer veränderten Welt erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



  • DSGVO – frischer Wind bei der Meinungsbildung?

    In einer Woche, am 25. Mai, ist es soweit. Die seit zwei Jahren eingetütete EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) wird dann auch in Deutschland wirksam. Kaum jemandem, der sich mit seiner Meinung im Internet bewegt, dürfte das entgangen sein – sogar einige KonsumEnten haben vom neuen Datenschutz etwas mitbekommen, wenn auch nur indirekt durch die Ankündigung von Blogschließungen. Soweit zum aktuellen Stand, den man noch deutlich ausbreiten könnte. Z.B. in der vorherrschenden Angst um den Niedergang der Fotografie. War bisher die Meinung nicht weniger Fotografen, dass Menschen in einer Gruppe beliebig fotografiert werden dürfen, da es ja ein Gesetz gäbe, dass dies legitimieren würde. Nicht wenige können dann sogar die genaue Anzahl der Personen nennen, ab denen der Freibrief besteht, manche meinen fünf, andere sieben. Wieso ich plötzlich mein Persönlichkeitsrecht abtreten sollte, nur weil ein paar Menschen neben mir stehen, ist mir dabei nie klar geworden. Aber egal. Mit der neuen DSGVO ist zumindest dieser Spuk zuende und ich muss nicht mehr viel darüber Reden, sondern kann gleich mit der dicken Keule kommen. Das besondere an der Umsetzung der DSGVO in Deutschland ist jedoch der Nährboden, auf dem diese „neue“ Verordnung fällt. Seit Jahren haben wir mehr Jura-Abgänger mit dem zweiten Staatsexamen (und [...]

    Der Beitrag DSGVO – frischer Wind bei der Meinungsbildung? erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



  • Im Westen nichts Neues

    Auf dem Schnappfisch-Blog ist es ruhiger geworden, das ist vielen nicht entgangen. Der Grund ist nicht die Unlust am Schreiben, es sind viel mehr die Themen, die sich wiederholen. Ewig über das Gleiche in neuer Verpackung zu schreiben, ist mir ein Gräuel. Egal ob es die derzeitige Kriegsgefahr ist, die abermals über den (unbewiesenen) Giftgasangriff legitimiert werden soll, oder andere Gefahren, die über die Gesellschaft wie Gewitterwolken ziehen. Es bleibt das gleiche Muster und dieses Muster wird sich solange nicht verändern, bis wir den Schnappfischkapitalismus hinter uns gelassen haben. Bis wir Sicherheit und Wohlstand nicht darüber definieren, dass wir genügend materielle Dinge haben und in der Angst leben, diesen zu verlieren. Von den sogenannten Eliten oder Führern ist keine Hoffnung zu erwarten, lediglich der moralische Zeigefinger wird ab und an aufblitzen. Denn diese haben längst den Kompass verloren, den ihre Eltern noch besaßen. Und selbst wenn sie den Kompass ihrer Eltern noch in der verstaubten Dachkammer fänden, hat sich der Nordpol längst soweit verschoben, dass dieser Kompass nicht mehr zum Ziel führt. Selbständiges Denken ist leider auch auf den Privatschulen kein eigenständiges Unterrichtsfach – und so bleiben mehr Fragen als Antworten. Erst wenn hier am Horizont die ersten Strahlen sichtbar [...]

    Der Beitrag Im Westen nichts Neues erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



  • Wie wirklich ist die Wirklichkeit?

    Am Anfang steht eine Geschichte, eine Geschichte mitten aus dem Leben. So hat es sich auch in dieser Geschichte zugetragen, dass das Unheil gerade noch abgewendet werden konnte – doch zum Preis eines noch größeren Unheils. Aber der Reihe nach. Unser Protagonist der Geschichte hatte ein bewegtes Leben. Schon in früher Kindheit konnte er Menschen überzeugen. Bald merkte er, dass sich die Menschen schnell mit ihm Verbunden fühlten. Er jedoch konnte Abstand wahren und nur so tun, als ob auch er eine Verbindung einging. Es lag wohl an der besonderen Zeit, in der er aufwuchs – vielleicht auch in Ermangelung an Alternativen. Das ist heute nur noch schwer zu differenzieren. Auf jeden Fall wurde er zum Agenten für sein Land. Da er aber auch für sein Land nicht die Gefühle aufbrachte, wie sie andere Agenten aufbrachten, dauerte es nicht lange und er spionierte auch gegen sein eigenes Land. Fortan diente er zwei Herren und verdiente gut daran. Nun aber, längst außer Dienst gestellt, verbringt er seine verbleibenden Lebenstage mit seiner Tochter ruhig und zufrieden. In dieser Ruhe nagt es unerbittlich an ihm, längst verdrängte Taten werden wach und übermannen ihn. Vielleicht war es eine Kurzschlussreaktion, vielleicht aber auch eine wohl [...]

    Der Beitrag Wie wirklich ist die Wirklichkeit? erschien zuerst auf Schnappfischkapitalismus.



Häufige Themen:

ADHS  Afghanistan  Afrika  Aids  Aktionen  Algerien  Alternativen  Armut  Asien  Atom  Australien  Banken  Bilderberg  Bin Laden  Blair  Brasilien  Bundesregierung  Bush  Bürger  CIA  Chemtrail  Cheney  China  Computer  Datenspeicherung  Deutschland  Diktatur  EHEC  Elektrosmog  Energie  Erde  Europa  Europäische Union  Film  Finanzen  Finanzkrise  Folter  Frankreich  GEMA  GEZ  Geld  Gentechnik  Geo-Engineering  Geschichte  Gesellschaft  Gesundheit  Glauben  Griechenland  Großbritannien  HAARP  HPV  Holocaust  Humor  Impfungen  Indien  Information  Internet  Interview  Irak  Iran  Irland  Islam  Italien  Japan  Jemen  Jugendamt  Kanada  Karibik  Katastrophe  Kennedy  Kinder  Kissinger  Klima  Kontrolle  Korea  Korruption  Krieg  Krise  Leben  Lebensmittel  Libyen  Lobby  Macht  Medien  Menschen  Menschenrechte  Merkel  Milliarden  Mobilfunk  Mord  Mossad  Musik  NASA  NATO  Neue Weltordnung  Notstand  Obama  Oman  Pakistan  Planeten  Polen  Politik  Portugal  Propaganda  Protest  Psychiatrie  Radio  Rauchen  Recht  Regierung  Russland  Saddam  Sarkozy  Schweinegrippe  Schweiz  Skandal  Spanien  Sport  Stammtisch  Stuttgart 21  Syrien  System  Südamerika  Terror  Treffen  Trends  Tunesien  Türkei  USA  Ukraine  Umfrage  Unrecht  Veranstaltung  Verbrechen  Vortrag  WLAN  Wahlen  Wahrheit  Welt  Werbung  Wikileaks  Wirtschaft  Wissen  Wissenschaft  Zeit  Zeitgeschichte  Zensur  Zentralasien  Ägypten  9/11 
Created with Mafia Clouds

Neuigkeiten von (L-Z) :

Netzwerke

Banner