Neueste Links:

Chlordioxid [Details]
    Kategorie: Information
Natriumchlorit.net [Details]
    Kategorie: Information
WISSEN IST MACHT [Details]
    Kategorie: Wissenschaft
Mut zur Wahrheit [Details]
    Kategorie: Nachrichten
altermannblog [Details]
    Kategorie: Blogs
Urbanist Magazin | Stadt und Mobilität [Details]
    Kategorie: Mobilität
Fab Tree Hab Living Tree House [Details]
    Kategorie: Naturbauten
beautiful agony [Details]
    Kategorie: Erotik
The Very Best of Phil Collins & Genesis - live! - Still Collins [Details]
    Kategorie: Musik & Co.
BPEarthwatch.com [Details]
    Kategorie: Wissenschaft
Pacemakers [Details]
    Kategorie: Atom & Co.
Blöder Michel [Details]
    Kategorie: Private WebSeiten
Was ist der Sinn des Lebens [Details]
    Kategorie: Religion
Berglandkräuter aus Hessen [Details]
    Kategorie: Tee & Kaffee
Tannenhof Familie Kayßer [Details]
    Kategorie: Essen und Trinken
mittelmeer-reise-und-meer.de [Details]
    Kategorie: Fernreisen
At Sea Compilations - ... denn der Underground ist lebendig! [Details]
    Kategorie: Musik und Radio
Wisenthotel im Naturerlebnispark Brandenstein [Details]
    Kategorie: Zuchten
Druckersupport bei Problemen mit dem Druckbild von Laserdrucker [Details]
    Kategorie: Drucker & Co
Fernmühle - Ihr Ferienhotel in Ziegenrück [Details]
    Kategorie: Hotels und Gaststätten
Saaleguide - geführte Radtouren an der Saale [Details]
    Kategorie: Ausflugsziele
Ardapedia - die offene Tolkien-Enzyklopädie [Details]
    Kategorie: Film und TV

Links zu den Themen:

Werbung

Banner

Neuigkeiten von (A-K) :

RSS-Feed



Designed by:

OST:BLOG .. verlinkt bei LinkNews.de
OST:BLOG
OSTBERLINER NEWSBLOG - PLATTFORM FÜR KUNDSCHAFTER, KADER, VOLXKORRESPONDENTEN [ONLINE SEIT MÄRZ 2003]

  • Keine NPD-Kundgebung in Pankow

    Scheint die Sonne auch für Nazis? Wenn’s nach uns geht tut sie’s nicht!
    Gegenkundgebung:
    Sa, 29.08.2015 | 11:30 Uhr | Freibad Pankow (Wolfshagener Straße 91-93 / Pankow)

    Mehr Infos: www.antifa-nordost.org



  • #Heidenau 07: Die Notstandsverordnung aufgehoben. 400 Menschen bei Willkommensfest.

    Verwaltungsgericht Dresden erklärte das Demonstrationsverbot in Heidenau für rechtswidrig und hob es auf. Unabhängig davon war schon um 12 Uhr klar, dass Fest für Flüchtlinge rotz Versammlungsverbot stattfinden wird. Die Feier in Heidenau wurde auf ein umzäuntes Gelände verlegt und fällt damit nicht unter das behördliche Versammlungsverbot.

    Gegen 16 Uhr befinden sich 400 Menschen auf Willkommensfest. Es ist eine Hüpfburg aufgebaut wurden, es gibt Torwandschießen, es wird Ball gespielt, jongliert. Auf dem Hammer-Parkplatz werden Spenden ausgeladen, der Grill wird angeschmissen und Musik vorbereitet. Gegen 16 Uhr kam eine LKW upend mit den Spenden aus Berlin an. Viele Spenden werden verteilt, Spiele werden gespielt, die Stimmung ist sehr freundlich.

    Schaulustige im Umfeld werden von der Polizei angesprochen und weggeschickt. Die Nazis der Bürgerwehr Freital rufen auch auf nach #Heidenau zu kommen. Für 18 Uhr haben die Nazis in Heidenau eine Demonstration angemeldet.



  • 27.08.2015: Antirassistische Demonstration durch Wedding und Moabit.

    CNbvadPWwAA7Fq3.jpg-large.jpg
    Quelle: twitter.de

    Am gestrigen Abend (27.08.2015) fand in Wedding und Moabit eine antirassistische Demonstration statt. (OST:BLOG hatte im Vorfeld darauf hingewiesen). Ca. 500 Menschen sammelten sich gegen 19 Uhr auf dem Nettelbeckplatz (S-Bahnhof Wedding). Etwa gegen 19:50 setzte sich die Demonstration in Bewegung. Zuvor kam es zu verbalen Auseinandersetzungen am Rande. Der Querfrontmann und Antisemit Martin LeJeune versuchte, an der Demonstration teil zu nehmen. Dies wurde ihm durch Lautsprecheransagen und von beherzten AntifaschistInnen ruhig aber bestimmend untersagt. Im späteren Verlauf der Demonstration versuchte LeJeune es noch ein weiteres mal. Doch auch das ohne Erfolg. Außerdem versuchten einige palästinensische Männer durch laute Parolen den Israel-Palästina-Konflickt zu thematisieren. Prinzipiell OK. Aber an dieser Stelle der vollkommen falsche Ort und zu einem falschen Zeitpunkt. Löblich auch hier die geduldige Besonnenheit der anwesenden DemonstrationsteilnehmerInnen. So kam es zu keinerlei Auseinandersetzung und lediglich zu einzelnen Diskussionen am Rand der Demonstration.



  • Samstag, 29.08.2015, 12 Uhr der NPD am Freibad Berlin-Pankow entgegen treten!



  • Hedenau 06: Polizeidirektion Dresden verbietet Willkommensfest für Flüchtlinge in Heidenau.

    U.a. laut @dd_nazifrei hat die Polizei den "polizeilichen Notstand" für #Heidenau von Freitag bis Sonntag erklärt!

    u.a. laut @dd_nazifrei hat die Polizei den "polizeilichen Notstand" für #Heidenau von Freitag bis Sonntag erklärt! pic.twitter.com/y5sGJoNSKB

    — Heidenau Watch (@Heidenau_Ticker) 27. August 2015


  • Hedenau 05: Auf nach Heidenau! Auf nach Dresden!

    "Die Pogrome von morgen verhindern" - Willkommensfest am Freitag in #Heidenau, Demo am Samstag in #Dresden

    CNXk6MsWUAAuRZE.png-large.png

    CNZ02i4WUAADXhP.jpg-large.jpg

    CNZ6Rq7W8AATPH2.jpg-large.jpg




  • Heute: Gleich zwei antirassistische / antifaschistische Aktionen in Berlin

    1. Eine Woche nach den Ausschreitungen in Heidenau wollen Nazis und RassistInnen am Eastgate (S-Marzahn) eine Kundgebung abhalten.

    Dem wollen Berliner Antifaschisten Heute etwas entgegen setzen und rufen deshalb zu einer Gegenkundgebung ab 17 Uhr ebenfalls am Eastgate auf.

    Vortreffpunkt für die antifaschistische Gegenaktion ist um 16:30 Uhr der Ausgang Sonntagstraße am S-Bahnhof Ostkreuz.

    Weitere Infos dazu unter: https://linksunten.indymedia.org/de/node/151537


    2. Die Antifa NordOst ruft zu einer antirassistischen Demonstration im Berlin Wedding auf: "Gegen die rassistischen Zustände in Heidenau, Nauen und überall."
    Treffpunkt: Do, 27.08.2015 | 19:00 Uhr | Nettelbeckplatz (Wedding)

    Alle Infos dazu unter: http://antifa-nordost.org/2985/27-august-demo-im-wedding-wenn-rassistinnen-angreifen-sorgt-dafuer-dass-sie-es-nie-wieder-tun/



  • Rassistischer Angriff auf Asylbewerber_Innenheim in Plauen

    In der Nacht von Montag, dem 24.08. zu Dienstag, dem 25.08. zwischen 3 und 4 Uhr kam es in Plauen zu einem Angriff auf die Asylbewerber_Innenunterkunft in der Kasernenstraße. Weder von Seiten der Polizei, noch von der Heimleitung wurden Informationen an die Öffentlichkeit gegeben. Erst am darauffolgenden Abend erfuhren antirassistische Initativen durch einige Geflüchtete von dem Vorfall, woraufhin sie die Heimleitung kontaktierten und Medienvertreter_Innen auf die Situation ansetzten, um gesicherte Informationen zur Art des Angriffes zu erhalten.

    weiter lesen: https://linksunten.indymedia.org/de/node/151510



  • Antirassistische Demonstration in Hennigsdorf

    29.08. 15 Uhr Hennigsdorf!
    Nein zu Rassismus! Nein zu Abschiebungen!


    In der Nacht vom 8. auf den 9. August überlebten zwei Geflüchtete aus Hennigsdorf, ein Kameruner und ein Somalier knapp einen rassistischen Angriff. Schwer verletzt durch den Schlag mit einer abgebrochene Flasche, wurde ihr Leben nur durch die Rettungssanitäter_innen gerettet. Sie mussten mehrere Tage zur Behandlung im Krankenhaus bleiben.

    Neben dem strukturellen Rassismus, den Geflüchtete anhand vielfacher illegaler Abschiebungen erleben, kommt hier noch der brutale physische Rassismus der Nazis und anderer unorganisierter Rassist_innen hinzu.

    Am Samstag, den 29.08. ab 15 Uhr wollen Geflüchtete lautstark NEIN sagen ZU ABSCHIEBUNGEN, NEIN ZU DISKRIMINIERUNG, NEIN ZU RASSISMUS in all seinen Formen.
    Alle Menschen sind aufgefordert, sich an dieser Demonstration zu beteiligen.

    Beginn der Demonstration ist der Kreisverkehr in der Nähe des Lagers.
    Für alle die aus Berlin gerne gemeinsam anreisen wollen, gibt es einen Treffpunkt:
    Bahnhof Gesundbrunnen, Gleis 4 um 14:15 Uhr



  • #Heidenau 04: Neues Video: Nazikrawalle in #Heidenau am 21.08.2015


    Videoquelle: Youtube



  • #Heidenau 03: 23.08.2015 - Polizei greift antifaschistische Demonstration an.

    CNBQCedXAAAIZx0.jpg-large.jpg
    Bildquelle: twitter.de

    Am Abend des 23.08. sammeln sich mehrere Hundert AntifaschistInnen in Dresden und fahren gemeinsam nach Heidenau. Dort gibt es eine sehr laute und militant ausgerichtete Demo zur sogenannten „Unterkunft“ (eigentlich müsste man Internierungslager sagen) der Fluchtlinge. Gegen 21:30 Uhr greift die Polizei die antifaschistische Demonstration zum ersten mal an. Sie setzt gegen die Antifa Tränengas und Pfefferspray ein Von irgendwo werden Gegenstände auf die Demonstration der Antifaschisten geworfen. Die Polizei tut nichts dagegen.


    Videoquelle: Youtube



  • #Heidenau 02: Werbevideo der Stadt Heidenau preist „Gastfreundschaft“ und das „Zuhausegefühl“.

    Das Werbevideo, entstanden im Jahre 2009, geisterte in den letzten Tagen massenhaft durch die sozialen Netze. Durch die aktuellen rassistischen Ereignisse von #Heidenau erlangte es besondere Berühmtheit.
    Angesichts der rassistischen Pogromstimmung in Heidenau wirkt es ausgesprochen makaber und man könnte glauben, es wäre eine Satire von Extra3.

    Auf Youtube schreibt die Stadt Heidenau:
    **Hinweis: Aufgrund vieler Kommentare mit Diskriminierungen, Beleidigungen und zum Teil rechtswidrige Inhalten, haben wir uns dazu entschlossen die Kommentarfunktion vorrübergehend zu schließen. Wir bitten dahingehend um Verständnis.**

    „Na komm tritt ein, Du bist willkommen, setz Dich zu uns, krieg das Zuhausgefühl..."
    Mit diesem Lied möchte sich unsere Stadt auch einmal von seiner musikalischen Seite zeigen und genau darüber singen, was unser Stadt so besonders macht!


    Videoquelle: Youtube



  • #Heidenau 01: Neonazis filmen eigenen Randale und stellen diese online

    Dieses Video ist ein BackUp des privaten Videos eines Heidenauers, der sich in einer Menschenmenge aus Hooligans und Rassisten und Neonazis befand, die am 22.8.15 gegen 22 Uhr versuchten, eine Flüchtlingsunterkunft und die sie schützenden Antifaschisten anzugreifen. Stattdessen stießen sie auf die Polizei Sachsen, die mit nur ca. 160 Beamten im Einsatz war und die Rassisten mit Pfefferspray, Schlagstöcken sowie Reizgasgranaten zurückdrängte. Die Hooligans ihrerseits attackierten die Polizisten mit Steinen, Baumaterialien, Böllern und Straßenbaken.

    Das Originalvideo wurde vom Autor bereits gelöscht. Vermutlich als diesem klar wurde, was er da gemacht hat. Das Video wurde mittlerweile aber mehrfach auf YouTube veröffentlicht. Es gibt auch bereit Strafanzeigen und Ermittlungen gegen die Akteure im Video.


    Videoquelle: Youtube



  • Einkaufsnotstand in Berlin Karlshorst

    In einer Rossman-Filiale in der Treskowstraße 112, Berlin Karlshorst, wurde am 19.8.2015 der Einkauf von Produkten für Flüchtlinge, durch das Personal behindert und letztendlich rationiert. Denn:

    So viel einkaufen geht nicht, es müssten ja auch noch Sachen für die "normalen Leute" übrig bleiben.

    Quelle: https://twitter.com/Schmidtlepp



  • Neonazidemo in Berlin-Hohenschönhausen – Marsch der letzten Verstrahlten!

    hohenschoenhausen1_520.jpg
    Bildquelle: #noBärgida

    Am 24.8.2015 findet ein "Tag der offenen Tür" im fast fertigen Containerheim für Geflüchtete in Falkenberg statt. Die Lichtenberger NPD wollte dies am gestrigen Tag (18.08.2015) nutzen, um erneut ihre Rassistische Hetze und AusländerInnen feindliche Propaganda in Hohenschönhausen zu verbreiten. Mit Flugblättern mobilisierten sie zu einem Aufmarsch in die Egon-Erwin-Kisch-Straße, Nähe S-Bahnhof Hohenschönhausen, 19 Uhr, „Roter Netto“. Doch scheinen in Hohenschönhausen die Hochzeiten von PEGIDA / BÄRGIDA überschritten. Denn es schafften gerade mal knapp 20 Hools / Neonazis (mehrheitlich der Kategorie verstrahlt, versoffen und hirnlos zuzuordnen) zum angekündigten Treffpunkt, gleich neben dem Bürgeramt. Vor letzterem hatten sich um 18:30 Uhr bereits knapp 100 AntifaschistInnen eingefunden, die die Nazis gebührend in Empfang nahmen und mit Sprechchören, Lautsprecheransagen und lauter Musik ordentlich den Marsch bliesen.



Häufige Themen:

ADHS  Afghanistan  Afrika  Aids  Aktionen  Algerien  Alternativen  Armut  Asien  Atom  Australien  Banken  Bilderberg  Bin Laden  Blair  Brasilien  Bundesregierung  Bush  Bürger  CIA  Chemtrail  Cheney  China  Computer  Datenspeicherung  Deutschland  Diktatur  EHEC  Elektrosmog  Energie  Erde  Europa  Europäische Union  Film  Finanzen  Finanzkrise  Folter  Frankreich  GEMA  GEZ  Geld  Gentechnik  Geo-Engineering  Geschichte  Gesellschaft  Gesundheit  Glauben  Griechenland  Großbritannien  HAARP  HPV  Holocaust  Humor  Impfungen  Indien  Information  Internet  Interview  Irak  Iran  Irland  Islam  Italien  Japan  Jemen  Jugendamt  Kanada  Karibik  Katastrophe  Kennedy  Kinder  Kissinger  Klima  Kontrolle  Korea  Korruption  Krieg  Krise  Leben  Lebensmittel  Libyen  Lobby  Macht  Medien  Menschen  Menschenrechte  Merkel  Milliarden  Mobilfunk  Mord  Mossad  Musik  NASA  NATO  Neue Weltordnung  Notstand  Obama  Oman  Pakistan  Planeten  Polen  Politik  Portugal  Propaganda  Protest  Psychiatrie  Radio  Rauchen  Recht  Regierung  Russland  Saddam  Sarkozy  Schweinegrippe  Schweiz  Skandal  Spanien  Sport  Stammtisch  Stuttgart 21  Syrien  System  Südamerika  Terror  Treffen  Trends  Tunesien  Türkei  USA  Ukraine  Umfrage  Unrecht  Veranstaltung  Verbrechen  Vortrag  WLAN  Wahlen  Wahrheit  Welt  Werbung  Wikileaks  Wirtschaft  Wissen  Wissenschaft  Zeit  Zeitgeschichte  Zensur  Zentralasien  Ägypten  9/11 
Created with Mafia Clouds

Neuigkeiten von (L-Z) :

Netzwerke

Banner