Neueste Links:

Blöder Michel [Details]
    Kategorie: Private WebSeiten
Was ist der Sinn des Lebens [Details]
    Kategorie: Religion
Berglandkräuter aus Hessen [Details]
    Kategorie: Tee & Kaffee
Tannenhof Familie Kayßer [Details]
    Kategorie: Essen und Trinken
mittelmeer-reise-und-meer.de [Details]
    Kategorie: Fernreisen
At Sea Compilations - ... denn der Underground ist lebendig! [Details]
    Kategorie: Musik und Radio
Wisenthotel im Naturerlebnispark Brandenstein [Details]
    Kategorie: Zuchten
Druckersupport bei Problemen mit dem Druckbild von Laserdrucker [Details]
    Kategorie: Drucker & Co
Fernmühle - Ihr Ferienhotel in Ziegenrück [Details]
    Kategorie: Hotels und Gaststätten
Saaleguide - geführte Radtouren an der Saale [Details]
    Kategorie: Ausflugsziele
Ardapedia - die offene Tolkien-Enzyklopädie [Details]
    Kategorie: Film und TV
Lari Fari Rollenspiel [Details]
    Kategorie: Spiele
Zaubershop - leichte Zaubertricks und Kartentricks für Anfänger & Fortgeschrittene [Details]
    Kategorie: Hobby und Freizeit
Der Eisprungkalender [Details]
    Kategorie: Familienplanung
BSR Entrümpelung Berlin [Details]
    Kategorie: Dienstleister
Gaststätte Oma & Weinkeller Opa in Dresden [Details]
    Kategorie: Hotels und Gaststätten
Falknerei Herrmann in Plauen [Details]
    Kategorie: Ausflugsziele
Kräuterhaus Sanct Bernhard [Details]
    Kategorie: Pflege & Duft
Filippos Erlebnis-Garten [Details]
    Kategorie: Ausflugsziele
Die Wunderkerze [Details]
    Kategorie: Ausflugsziele
Lübecker Marzipan Speicher [Details]
    Kategorie: Ausflugsziele
MUNDFEIN Pizzawerkstatt [Details]
    Kategorie: Essen und Trinken

Links zu den Themen:

Werbung

Banner

Neuigkeiten von (A-K) :



Designed by:

.. aktuelle Neuigkeiten bei LinkNews.de ..
Eine Zukunft für die Kohle
Neue Energie
Sonntag, den 26. Juli 2015 um 09:27 Uhr

Sogar minderwertige Kohle kann man mit einem interessanten Verfahren auf wirklich saubere Weise nutzen. Und dabei gewinnt man als Nebenprodukt auch noch Keramikpulver für die Herstellung von High-Tech-Werkstoffen. Es ist eine von vielen deutschen Erfindungen, die im verdummenden Deutschland nicht genutzt werden, weil keiner in verantwortlicher Position die Intelligenz der Erfinder nachvollziehen kann. ... weiterlesen

 
100 000 deutsche Imker fordern ein GVO-Verbot
Gentechnik & Co.
Sonntag, den 26. Juli 2015 um 09:24 Uhr

Fast 100 000 deutsche Imker fordern ein bundesweites Anbauverbot gentechnisch veränderter (GV-) Feldfrüchte. Vertreten werden sie vom Deutschen Imkerbund DIB, der sich nach der Einführung eines neuen EU-Gesetzes, das den Mitgliedsländern Handlungsspielräume (»Opt-Out«) beim GVO-Anbau einräumt, weiterhin für ein Verbot einsetzt. ... weiterlesen

 
Die Zerstörung der Nationalstaaten und die Bedeutung von Grenzen
Politik
Sonntag, den 26. Juli 2015 um 09:21 Uhr

Thierry Baudet gilt als intellektuelles Wunderkind und als eine Art neuer Star der Konservativen. Entscheidenden Anteil daran hat dieses Buch. In Baudets Heimat Holland wurde es von allen wichtigen Medien besprochen. Die Analyse, die der junge Autor in diesem Werk liefert, nötigte selbst linken Politikern und Autoren Respekt ab. Denn mit einzigartiger Präzision deckt Baudet auf, dass Europas Elite die Nationalstaaten nach und nach zerstört: Sie öffnet unsere Länder für Massen von Zuwanderern und gibt die Macht an supranationale Organisationen ab. So vernichten die Mächtigen die Basis unserer demokratischen Gesellschaften. ... weiterlesen

 
Die barbarische Impfpraxis ist eine moderne Version des Aderlasses
Impfen & Co.
Sonntag, den 26. Juli 2015 um 09:19 Uhr

Aus der Geschichte kennen wir viele Beispiele dafür, dass sich Quacksalber-Medizin, die eine Zeit lang anerkannt und etabliert war, später als Schwindel erwies. Ein perfektes Beispiel ist der Aderlass, der sich in der Medizin lange Zeit gehalten hat. Er beruhte auf der Annahme, Schmerzen und Krankheit entstünden durch zu viel Blut im Körper. ... weiterlesen

 
Frau Merkel veruntreut weitere 23 Milliarden. Sie sollten künftig keine Steuern mehr zahlen
Wirtschaft
Freitag, den 24. Juli 2015 um 15:38 Uhr

[...]

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser,

die Griechen müssen gar nicht zur Drachme zurück. Wenn Merkel und Komplizen so weiter machen, wird der Euro bald selbst den Wert einer Drachme (Peseta, Lira etc.) haben.

Wirklich klar ist mit Athen noch lange nichts, und schon floss wieder frisches Geld nach Griechenland. Zuerst hat Mario Draghi durch seine EZB frische 900 Millionen Euro herstellen lassen, um die Geldautomaten aufzufüllen. Dann kamen weitere sieben Milliarden hinterher, die direkt als Zinsen an IWF und EZB weitergereicht werden. ... weiterlesen

 
Sicherheitslücke bei Jeep Cherokee: Hacker übernehmen Kontrolle über fremdes Auto
Technologie & Co.
Freitag, den 24. Juli 2015 um 05:55 Uhr

Mitten auf der Autobahn bei voller Fahrt übernehmen Hacker plötzlich die Kontrolle über den Wagen, schalten die Scheibenwischer ein und bremsen dann auch: Eine Horrorvision. Zwei Hacker haben genau das bei einem Jeep Cherokee geschafft. ... weiterlesen

 
Studie belegt: Menschliches Hörspektrum ist größer als bislang gedacht
Wissenschaft
Dienstag, den 21. Juli 2015 um 09:00 Uhr

Braunschweig (Deutschland) – Eigentlich gilt das Spektrum, wie es das menschliche Ohr wahrnehmen kann, als bekannt und liegt zwischen etwa 20 Hertz und 20 kHz. Frequenzen darunter und darüber, sogenannter Infra- und Ultraschall, gelten allgemein als für den Menschen „unhörbar“. Dennoch berichten Menschen immer wieder, dass sie sich etwa von Geräten und Maschinen gestört fühlen, die im normal hörbaren Spektrum eigentlich nicht hörbar sind. Ein internationales Expertenteam hat sich den Grenzen des menschlichen Hörens zugewandt und kommt zu dem Ergebnis, dass das Spektrum dessen, was der Mensch hören kann, größer ist als bislang bekannt. Auch aus grenzwissenschaftlicher Sicht dürften die Erkenntnisse interessant sein – kommt es doch auch bei entsprechenden Phänomenen immer wieder zu Wahrnehmungen von für einige Zeugen unhörbaren Ereignissen. ... weiterlesen

 
In den USA wird ein »Rassenkrieg« provoziert
Politik
Samstag, den 27. Juni 2015 um 15:49 Uhr

Gegenwärtig stößt man auf Schritt und Tritt darauf, dass offenbar bewusst auf den Ausbruch eines blutigen Rassenkrieges in den USA hingearbeitet wird, in dem – angestachelt durch einen von den Medien angefeuerten und verstärkten Rassenhass – Schwarze gegen Weiße, Bürger gegen die Polizei und Nachbarn gegeneinander aufgehetzt werden. ... weiterlesen

 
Impfpflicht durch die Hintertür: Pharmahersteller wittern ein gigantisches Geschäft
Impfen & Co.
Samstag, den 27. Juni 2015 um 15:47 Uhr

Impfungen bedeuten vor allem ein großes Geschäft für die Impfstoffhersteller, deshalb geistert seit Jahren der Begriff Impfpflicht durch die Medien. Die Einführung einer solchen Impfpflicht ist zwar möglich, wird aber durch das Grundgesetz erschwert. Union und SPD haben nun einen praktischen Weg gefunden, um dieses »lästige« Gesetz zu umgehen und eine Impfpflicht ganz praktisch einzuführen. ... weiterlesen

 
»Planetary Court«, »Earth Constitution«, »World Government« und die Beseitigung von sechs Milliarden Menschen
Politik
Samstag, den 27. Juni 2015 um 15:46 Uhr

Die Befürworter einer Entvölkerung sind wieder einmal auf dem Vormarsch; sie puschen die Beseitigung von sechs Milliarden Menschen von der Erde, um diese zur »nachhaltigen Tragfähigkeit von einer Milliarde Menschen zurückzubringen«. ... weiterlesen

 
Nestlé nimmt Menschen in Afrika das Wasser – Pure Life Skandal
Wirtschaft
Samstag, den 27. Juni 2015 um 15:07 Uhr

Luxuswasser oder Luxus Wasser?

Sechs Milliarden Euro verdienen die Schweizer mit ihren weltweit 73 Wassermarken. Die bekannteste heißt „Pure Life“ und wird vor allem in Entwicklungs- und Schwellenländern verkauft. 34,6 Liter Flaschenwasser werden weltweit pro Kopf und Jahr getrunken. Tendenz stark steigend. Der Verbrauch variiert allerdings von Region zu Region: Mexikaner trinken jährlich 201 Liter, Deutsche 135 Liter und Chinesen 21 Liter. Der Clou für die Wasserhändler: Der Rohstoff ist spottbillig, die Weiterverarbeitung einfach, der Verkaufswert hoch.

In Nigeria ist ein Liter Wasser teurer als ein Liter Benzin. ... weiterlesen

 
Warum es gute und schlechte Diktatoren gibt
Politik
Samstag, den 27. Juni 2015 um 15:04 Uhr

Mehrmals habe ich mit meinen Artikel darauf hingewiesen, welche Doppelmoral der Westen anwendet, wenn es um die Bewertung von Regierungen geht. Washington teilt die Führung von Ländern in gute und schlechte ein, je nachdem ob sie den Interessen dient oder nicht. Wie sagte Henry Kissinger? "Die USA haben keine Freunde, die USA haben Interessen." In welche Kategorie die Einteilung erfolgt hängt davon ab, ob ein Land den Befehlen Washingtons gehorcht oder nicht. Diese Einteilung in gut und schlecht wechselt oft. Das musste Saddam Hussein (Irak) erfahren, genauso wie Muhamar Gaddafi (Libyen), oder Zine Ben Ali (Tunesien), oder Husni Mubarak (Ägypten) oder Baschar al-Assad (Syrien), nur um einige zu nennen. Mit diesen Typen hat der Westen jahrzehntelang die besten Beziehungen gepflegt, denn sie waren "unsere Diktatoren", die unseren Interessen dienten. Plötzlich wurden sie zu bösen Diktatoren umgemünzt, weil nicht mehr den Interessen nützlich. Sie wurden mit einer Farbrevolution entweder gestürzt, oder mit einem Angriffskrieg weggefegt und ermordet. Bei Assad sind sie noch dran. ... weiterlesen

 
GreWi-Dossier: Die UFO-Akten der BRD
Wissenschaft
Samstag, den 27. Juni 2015 um 08:39 Uhr

Saarbrücken (Deutschland) – Seit Jahrzehnten schon bemühen sich deutsche UFO-Forscher um Auskunft und Einsicht in möglicherweise vorhandene UFO-Akten staatlicher Stellen und Institutionen. Anfragen bei Ämtern bis in höchste Bundesministerien wurden bislang meist mit nahezu gleichem Wortlaut abgetan: „Deutsche Stellen und Behörden betreiben weder UFO-Forschung noch werden UFOs oder Berichte und Untersuchungen darüber ausgewertet“, so zuletzt der damalige Bundesinnenminister und heutige Finanzminister Dr. Wolfgang Schäube auf eine entsprechende Anfrage. Dass die Realität jedoch ganz anders aussieht, zeigt u.a. das folgende GreWi-Dossier mit Informationen über genau diese nach offizieller Sprachregelung nicht existierenden Meldeabläufe und UFO-Akten der Bundesrepublik Deutschland. ... weiterlesen

 
Natürliche Akne-Mittel: Vitamin B6, Teebaumöl und Zink
Gesundheit - Hilfreiches
Samstag, den 27. Juni 2015 um 08:38 Uhr

Akne kann verschiedene Ursachen haben: Nährstoffmangel, Allergien und Unverträglichkeiten gegen Lebensmittel oder Pilzinfektionen – und sie kann mit natürlichen Mitteln behandelt werden, beispielsweise mit Vitamin B6, Zink und pflanzlichen Mitteln wie Teebaumöl. Akne entsteht, wenn sich die Haut entzündet. ... weiterlesen

 
Das große Schweigen: Medien und Polizei kennen keine kriminellen Ausländer mehr
Medien
Samstag, den 27. Juni 2015 um 08:38 Uhr

Die Schweiz ist eine der letzten Bastionen, in denen noch offen über die Nationalität von Straftätern gesprochen wird. Das soll jetzt verboten werden. Grüne, Linke und Migrations-Politiker wollen die Eidgenossen endlich politisch korrekt umerziehen. Dabei zeigt gerade das nahe Deutschland, zu welch heillosem Chaos es führt, wenn über die Täter-Nationalitäten geschwiegen wird. ... weiterlesen

 
Mainstream-Medien sabotieren Österreichs Volksbegehren zum EU-Austritt
Bürgerstimmen
Samstag, den 27. Juni 2015 um 08:37 Uhr

Angela Merkel will die Einigung Europas vorantreiben. Sie will der wirtschaftlichen Verzahnung ein geschlossenes politisches Fundament zur Seite stellen. Doch Europa geht in die entgegengesetzte Richtung. ... weiterlesen

 
20 Tipps gegen die Aufschieberitis
Besser Leben & Arbeiten
Freitag, den 26. Juni 2015 um 08:18 Uhr

Wer etwas aufschiebt, wartet bis zum letzten Drücker, macht komplett einen Bogen um die Sache oder verzettelt sich mit zu vielen angefangenen Dingen. Damit setzt er sich oft unnötig unter Stress, fügt sich vielleicht sogar Schaden zu oder schiebt zumindest Frust angesichts der ausbleibenden Erfolge und Ergebnisse. Geht es Ihnen auch manchmal so? Dann habe ich hier 20 Tipps gegen das Aufschieben für Sie. ... weiterlesen

 
Mit Kaizen zum Ziel: In kleinen Schritten verändern
Besser Leben & Arbeiten
Freitag, den 26. Juni 2015 um 08:17 Uhr

Das Problem mit Zielen, Plänen und Veränderungen ist, dass sie uns oft groß und unheilvoll erscheinen. Deshalb gehen wir ihnen gern aus dem Weg. Kleine Veränderungen würden uns viel leichter fallen. Und sie würden uns weniger abschrecken. Hier setzt die japanische Management-Methode Kaizen an. Denn Kaizen legt Wert auf kontinuierliche kleine Schritte und Verbesserungen, nicht auf den großen Wurf. ... weiterlesen

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 530

Häufige Themen:

ADHS  Afghanistan  Afrika  Aids  Aktionen  Algerien  Alternativen  Armut  Asien  Atom  Australien  Banken  Bilderberg  Bin Laden  Blair  Brasilien  Bundesregierung  Bush  Bürger  CIA  Chemtrail  Cheney  China  Computer  Datenspeicherung  Deutschland  Diktatur  EHEC  Elektrosmog  Energie  Erde  Europa  Europäische Union  Film  Finanzen  Finanzkrise  Folter  Frankreich  GEMA  GEZ  Geld  Gentechnik  Geo-Engineering  Geschichte  Gesellschaft  Gesundheit  Glauben  Griechenland  Großbritannien  HAARP  HPV  Holocaust  Humor  Impfungen  Indien  Information  Internet  Interview  Irak  Iran  Irland  Islam  Italien  Japan  Jemen  Jugendamt  Kanada  Karibik  Katastrophe  Kennedy  Kinder  Kissinger  Klima  Kontrolle  Korea  Korruption  Krieg  Krise  Leben  Lebensmittel  Libyen  Lobby  Macht  Medien  Menschen  Menschenrechte  Merkel  Milliarden  Mobilfunk  Mord  Mossad  Musik  NASA  NATO  Neue Weltordnung  Notstand  Obama  Oman  Pakistan  Planeten  Polen  Politik  Portugal  Propaganda  Protest  Psychiatrie  Radio  Rauchen  Recht  Regierung  Russland  Saddam  Sarkozy  Schweinegrippe  Schweiz  Skandal  Spanien  Sport  Stammtisch  Stuttgart 21  Syrien  System  Südamerika  Terror  Treffen  Trends  Tunesien  Türkei  USA  Ukraine  Umfrage  Unrecht  Veranstaltung  Verbrechen  Vortrag  WLAN  Wahlen  Wahrheit  Welt  Werbung  Wikileaks  Wirtschaft  Wissen  Wissenschaft  Zeit  Zeitgeschichte  Zensur  Zentralasien  Ägypten  9/11 
Created with Mafia Clouds

Neuigkeiten von (L-Z) :

Netzwerke

Banner